Startbild
Startbild
Maske 1: Allgemeine Daten
Maske 1: Allgemeine Daten
Maske 2: Basisdaten
Maske 2: Basisdaten
Maske 3: DTV-SV Daten
Maske 3: DTV-SV Daten
Maske 4: Material/Konstruktion
Maske 4: Material/Konstruktion
Maske 5.1: Erforderliche Deckendicke
Maske 5.1: Erforderliche Deckendicke
Maske 5.2: Einzelwerte der Nachweise
Maske 5.2: Einzelwerte der Nachweise

Software zur Bemessung von Verkehrsflächen

AWDSTAKO (Verfahren nach Pfeifer / Villaret) ist ein Programm zur Bemessung der Dicke von Betondecken für Verkehrsflächen, das exklusiv von uns vertrieben und gepflegt wird.
Das Programm wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes im Auftrag des Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, betreut durch die Bundesanstalt für Straßenwesen, entwickelt (siehe Heft 856/2002 der Reihe »Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik«). Systementwicklerin ist Frau Dr.-Ing. Lissi Pfeifer, Berlin. Subauftragnehmer waren Dipl.-Ing. A. Kiehne, Dresden (Informatik) und Dipl.-Ing. S. Villaret, Hönow. Die laufende Weiterentwicklung erfolgt unter Leitung von Dipl.-Ing. S. Villaret.

Einsatzbereiche

Die Software AWDSTAKO kann zur Bemessung der Deckendicke bei Schichtenfolgen gemäß RStO für Verkehrsflächen der öffentlichen Hand, sowie Containerstellplätzen und Sonderverkehrsflächen eingesetzt werden. Weiterhin findet es Anwendung bei Sonderlasten, z.B. für Werkszufahrten. Bei beschränkter Bauhöhe z.B. bei streifenweiser Erneuerung, können die hierfür erforderlichen konstruktiven und materialtechnischen Anforderungen ausgewiesen werden. Auch unterschiedliche Nutzungsdauern und -arten z.B. für Baustellen oder Umleitungsbereiche, können berücksichtigt werden.
Überall da, wo entscheidende Einflüsse auf die erforderliche Deckendicke bei Anwendung standardisierter Bauweisen nicht berücksichtigungsfähig sind, ist AWDSTAKO ihre optimale Lösungsmöglichkeit.

Konstruktion und Material

Es können Oberbauvarianten berücksichtigt werden, bei denen sich unterschiedliche Schichtdicken in Abhängigkeit der Verkehrslast, der Spaltzugfestigkeit des Betons, der Plattengeometrie und Fahrstreifenbreite ergeben. AWDSTAKO kann auch Unterschiede der Unterlage (Tragschicht) und deren Einfluss auf die Plattenlagerung einbeziehen. Mögliche Befestigungsarten sind:

  • Bauweise mit Geotextilvlies auf Tragschicht mit hydraulischen Bindemitteln
  • Bauweise auf Schottertragschicht
  • Bauweise auf Asphaltunterlage
  • Bauweise auf Kies- bzw. Schottertragschicht

Auch die Anordnung von Dübeln und Ankern und die Plattengeometrie kann variiert und deren Auswirkungen berechnet werden (z.B. Unterschied zwischen den Nachweisfällen Längsfuge und Längskante).

Ergebnis

Das Programm ermittelt für die gegebenen Parameter eine Solldicke für die Betondecke. Es werden neben Überbemessungen vor allem Unterbemessungen vermieden, die zu einer vorzeitigen Rissbildung (Tragversagen) führen würden.

Beispielrechnung

Diese Beispielrechnung wurde für eine Bundesautobahn mit einer vorgegebenen Nutzungsdauer von 30 Jahren durchgeführt. Die Schwerverkehrsbelastung liegt bei 10.000 KfZ / 24h. Als Konstruktionsaufbau wurde eine Betondecke mit einer Straßenbetonklasse StC 30/37 -3,7 N/mm² auf einer Asphaltragschicht vorgesehen. Die Plattengeometrie wird mit einer Länge von 5 Metern und mit einer Breite von 4,5 Metern festgelegt. Es erfolgt ein Einbau mit Dübel und Ankern.

Für die Eingabe der erforderlichen Parameter stehen dem Nutzer 4 Eingabemasken zur Verfügung:

  • für die Projektdaten
  • für die Basisdaten
  • für die Verkehrsdaten
  • für die Material- und Konstruktionsdaten

Die Masken 5-1 und 5-2 liefern,nach dem die Berechnung durchgeführt wurde, die Ergebnisse der 6 Einzelnachweise sowie die maßgebende Solldicke in Bezug auf die Eingabedaten.

Vertrieb

Die aktuelle Version von AWDSTAKO ist AWDSTAKO 1.4. Sie kann seit dem 11.12.2006 bei uns bestellt werden.

Interessenten können sich per E-mail an software@villaret.de mit uns in Verbindung setzen. Wir melden uns umgehend und unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot.

Klicken Sie hier, um zu weiteren Kontaktinformationen zu gelangen.